weather-image
16°
Theaterinszenierung von „Fluch des Piraten“ im Februar in der Rattenfängerhalle

Die drei ??? kommen nach Hameln

HAMELN. „Die drei ???“ kommen in die Rattenfängerstadt. Mit der Geschichte „Fluch des Piraten“ hat Moritz Seibert vom Jungen Theater in Bonn nun als Erster die Rechte erhalten, diesen Kultstoff als Inszenierung auf die Bühne zu bringen. Auch in Hameln: und zwar am 24. Februar in der Rattenfängerhalle.

veröffentlicht am 16.07.2017 um 16:35 Uhr

270_0900_53220_hm103_Dana_1707.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Bühnenversion bietet sowohl den älteren als auch den jüngeren Anhängern der Kultserie große Unterhaltung mit Augenzwinkern. Stofflich hat „Fluch des Piraten“, eine Adaption der Folge 135, alles, was zu einem Abenteuer der drei Detektive dazugehört: eine hochspannende Geschichte mit einem Schuss Mystery, ein großes Geheimnis, eine Schatzsuche und Bösewichte, die den drei Fragezeichen – natürlich – auf den Leim gehen. Neben eigens komponierter Musik machen eine Drehbühne und die Landschaftsaufnahmen eines Videokünstlers die Dramatisierung komplett.

Zur Handlung: In Rocky Beach, dem kleinen Ort an der kalifornischen Pazifikküste, wird Justus von Althena über den Haufen gerannt, einem Mädchen, das mit einer Freundin ebenfalls ein Detektivbüro betreibt und das jetzt von einem bewaffneten Mann verfolgt wird. Mithilfe der drei Fragezeichen scheint sie ihrem Verfolger entkommen zu sein – doch nicht auf Dauer. Justus bemerkt, dass eine kleine Digitalkamera in seiner Hosentasche steckt. Die kann ihm nur Althena zugesteckt haben.

Die Detektive ziehen sich wieder in ihr Hauptquartier zurück, um die Bilder auf der mysteriösen Kamera zu analysieren. Und tatsächlich – die Bilder enthalten verschiedene Hinweise auf einen ziemlich mysteriösen Fall, an dem Althena vermutlich gerade arbeitete. Wahrscheinlich war es kein Zufall, dass sie Justus umrannte, sondern pure Absicht, um ihm die Kamera unauffällig zu geben und so ihre Beweismittel zu sichern. Aber worum geht es in dem Fall? Wer ist der Entführer, und wo ist die Entführte? Ihre Recherchen führen die drei Fragezeichen in eins der großen Hollywood-Studios, und von dort auf eine einsame Insel im Pazifik, auf der vor Jahren ‚Der Fluch des Piraten‘ gedreht worden war. Ein gescheiterter Regisseur, ein entlassener Häftling, ein mysteriöser Brief – all das scheint irgendwie zusammenzuhängen mit dem Verschwinden ihrer Kollegin. Doch als die drei Jungen diese Zusammenhänge mehr und mehr entschlüsseln, ist es beinah schon zu spät …

Tickets zur Auflösung des spannenden Abenteuers gibt es im Dewezet-Ticket-Shop, unter 05151/200-888, bei der Ticketfabrik im Hefehof, unter 05151/9566660, an allen bekannten VVK-Stellen und online unter www.bestgermantickets.dered

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare