weather-image
20°
×

Messe im Alten Hallenbad

DEWEZET-Leserreisen 2021: Auftakt mit Traumstart

HAMELN. 270 Besucher sind im Vergleich zu den Vorjahresmessen der DEWEZET-Leserreisen eher ein kleiner Rahmen. Aber besondere Zeiten rufen bekanntlich besondere Maßnahmen auf den Plan.

veröffentlicht am 10.10.2020 um 10:00 Uhr

„Wir mussten die Zahl der Besucher unserer Reise-Messe unter Berücksichtigung des zur Verfügung stehenden Platzes im Alten Hallenbad an der Hafenstraße begrenzen“, sagt Michael Steuer, federführend in Sachen Leserreisen für DEWEZET und Pyrmonter Nachrichten. Und fügt an: „Ganz im Gegenteil zu den Vorjahren sind aber am Messetag viel mehr Buchungen als sonst verzeichnet worden.“ Mit anderen Worten: Eine erfolgreiche Messe läutete nun das DEWEZET-Leserreisenjahr 2021 ein; die Saison beginnt ja quasi mit der ersten Buchung.

Wohl dem, der eine Perspektive hat. Vielen Leserinnen und Lesern von DEWEZET und Pyrmonter Nachrichten vermag die Covid-19-Pandemie nicht die Laune zu vermiesen. Das Reisefieber, es steigt! Partner der Tageszeitung, Unternehmen aus der Branche, die mit einem Stand und Vorträgen ebenfalls auf der Messe vertreten waren – Plantours, Busreise-Team Sauerland (BTS), Cup-Reisen und Schlienz-Tours – zeigten sich hochzufrieden mit der Resonanz. Hameln-Pyrmont sei, so der allgemeine Tenor, „eine Region mit Menschen, die offenbar gerne über den Tellerrand schauen und reiselustig sind“. Dass diese Reiselust dennoch mit Obacht und Rücksichtnahme einhergehen kann, bewiesen die Besucher der Messe eindrücklich: keiner, der ohne Mund-Nase-Schutz im Gebäude unterwegs war, keiner, der sich am Eingang nicht die Hände desinfiziert hatte, keiner, der die Abstandsregeln missachtete. „Für uns als Veranstalter ist das eine tolle Sache, wenn die Besucher so aufmerksam sind. Erst auf diese Weise können Reisemessen auch in schwierigen Zeiten wie diesen durchgeführt werden“, so Michael Steuer.

Es ist also Verlass auf die Kunden, die Reisenden. Genauso wie auf das Buchungsteam der DEWEZET. Kerstin Hergenröther, Stefanie Knippertz, Birgit Valencich und Jennifer „Jenny“ Bobowk machten am vergangenen Sonntag Überstunden, halfen Suchenden und Buchenden mit Rat, Tat und Charme, so wie das die Kunden von ihnen auch aus der Geschäftsstelle an der Osterstraße gewöhnt sind. Dazu die smarte Moderation der Reiseshow von Moritz Muschik, der prima von Lisa-Marie Loeding unterstützt wurde. Und mittendrin Bianca Cardoso (Verkaufsförderung), die den Messeaufbau koordiniert hatte. Alles in allem also auch eine DEWEZET-Teamleistung.

4 Bilder
Nähe durch Distanz: Die DEWEZET-Mitarbeiterin Kerstin Hergenröther (l.) und Kunden tragen Mund-Nase-Schutz – für das Buchen von Reisen überhaupt kein Problem. Foto: ey

Das ist es ja auch, was Leser und Buchende schätzen: Dass sie Vertrauen fassen können in ein eingespieltes Team. „Hier bucht keiner die Katze im Sack. Wir beraten, geben Tipps, haben Erfahrung und begleiten viele Reisen persönlich“, so Michael Steuer. Natürlich sei die starke Bindung zu Partnern aus der Branche ebenso wichtig. Christian Plöger von BTS, Andreas Benz (Schlienz-Tours), Insa Schulz (Plantours) und Marina Mögel von Cup-Reisen rundeten diese Messe mit ihren Wortbeiträgen und Angeboten ab. Für einige Reisen gab es am Messetag auch Rabatte.

Was sich schon jetzt sagen lässt: Es bleibt spannend. Wegen Corona in negativer Hinsicht, wegen DEWEZET in positiver. „Wir haben viel getan, um ein kostbares, ausgewogenes Programm 2021 anbieten zu können“, so Michael Steuer. Im Trend seien Reisen in Europa, Flusskreuzfahrten auf heimischen Gewässern wie Rhein und Mosel, Touren zu deutschen Destinationen. Aber auch Exotisches fehlt nicht. Wo auch immer die Reise hingeht: Die DEWEZET ist dabei!ey



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige