weather-image
31°
×

Politik schiebt sich gegenseitig Verantwortung zu

Der Ton wird rauer

veröffentlicht am 12.06.2014 um 14:45 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln/Rohrsen. Reicht es aus, was die Politik unternimmt, um der Lage am sozialen Brennpunkt Kuckuck Herr zu werden? Elke Meyer (SPD) jedenfalls wirft dem Rohrser Ortsvorsteher Jobst-Werner Brüggemann (CDU) vor, die Situation zu spät erkannt zu haben.

Unterdessen ist die Nachfolge für die Sozialarbeiterin Armgard Rother, die ihre Stelle im Treffpunkt „Kuckucksnest“ im Februar recht überraschend gekündigt hatte, geregelt. Seit dem 1. Juni kümmert sich Tatjana Bartschke um Probleme, Fragen und Sorgen der Kinder und Familien im Kuckuck.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige