weather-image

Hamelner Hundebesitzer müssen ab Januar tiefer in die Tasche greifen

Der teure Freund des Menschen

Hameln. Bello, Hasso und Fiffi werden teurer: Ab dem kommenden Jahr müssen Hundebesitzer für ihre Lieblinge tiefer in die Tasche greifen. Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Mittwoch eine Erhöhung der Hundesteuer um durchschnittlich zehn Prozent beschlossen. Für den ersten Hund werden ab Januar jährlich 108 Euro fällig. Ein zweites Tier kostet künftig 156 Euro, jeder weitere Vierbeiner schlägt mit 192 Euro pro Jahr zu Buche. Besitzer von Tieren, die laut Satzung als Kampfhunde definiert sind, müssen weiterhin 738 Euro jährlich zahlen. Für sie ergeben sich keine Veränderungen.

veröffentlicht am 10.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:21 Uhr

270_008_7806950_hm_Hundesteuererhoehung_Hameln_neu.jpg

Autor:

Andreas Timphaus


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt