weather-image
14°
×

Der Tag nach der Tragödie

veröffentlicht am 27.04.2013 um 14:34 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:32 Uhr

Hameln (fh). Hameln am Tag nach der Tragödie. Die Menge von Blumen und Kerzen am Kreishaus wächst stetig. Dazwischen und darüber Fotos des ermordeten Landrats und Versuche, die Fassungslosigkeit in Worte zu fassen: "Eine so grausame Tat direkt vor unser aller Haustür" ist dort zu lesen oder auch ein großes "Warum?". Der Schock sitzt bei vielen Hamelnern tief am Tag nach dem Verbrechen.

Eine junge Familie, schwer beladen mit den Tüten des Wochenendeinkaufs, steuert auf die Stelle rechts neben dem Haupteigang der Kreisverwaltung zu. Die Mutter holt einen Strauß weißer Blumen hervor, legt ihn nieder, bleibt mit Mann und Sohn für einen Moment stehen. Als sie weitergehen, wischt sich die junge Frau Tränen aus den Augen. 

"Geschockt" hätte sie die Nachricht von der Ermordung des Landrates, erzählt ein junges Paar, nachdem es für eine Weile Karten, Blumen und Kerzen betrachtet hat. "Wer tut sowas?"

4 Bilder
Am Tag nach der Tragödie legen viele Menschen Blumen vor dem Kreishaus nieder. Fotos: fh

Ein Mann in den Vierzigern legt eine einzelne gelbe Rose auf das Pflaster vor der Glasfassade. "Anteilnahme" habe ihn an diesem grauen, kalten Samstag hergeführt, sagt er. Er arbeite selbst andernorts  in der Verwaltung, Butte war also "in weitem Sinne ein Kollege". Ja, im Laufe des Freitags sei ihm schon mal der Gedanke gekommen: "Das kann auch dir passieren." 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt