weather-image

Prozess um falsche Polizisten

„Der Schock sitzt tief, immer noch“ - Zeugen sagen vor Gericht aus

HANNOVER. Am dritten Verhandlungstag im Prozess um „falsche Polizisten“ haben am Freitag zwei Geschädigte als Zeugen ausgesagt. Auf der Anklagebank im Schwurgerichtssaal sitzen sechs Männer und eine Frau im Alter von 23 bis 34 Jahren. Ihnen wird vorgeworfen vor allem ältere Leute um ihre Ersparnisse gebracht zu haben.

veröffentlicht am 12.07.2019 um 17:10 Uhr

Am Landgericht haben am Freitag zwei Opfer ausgesagt. Foto: ube


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt