weather-image
16°

Grundstückseigentümer ärgert sich über wachsenden „Schrottplatz“ – doch ihm sind die Hände gebunden

Der Müll der anderen

Hameln. Ein abgestellter Doppeldeckerbus wird zum Dauer-Ärgernis: Rolf Meyer meint am Lesertelefon, die Fläche an der Marienthaler Straße gebe kein gutes Vorbild ab. „Wie soll man den Bewohnern im Kuckuck eigentlich vermitteln, dass sie selbst aufräumen sollen, wenn sie auf dem Weg nach Rohrsen ständig an diesem Müllplatz vorbeifahren?“ Zu dem ausrangierten Bus, der auch bereits gebrannt hat und der dort schon seit einiger Zeit vor sich hingammelt, haben sich mittlerweile ein weiteres Fahrzeug und Sperrmüll wie eine halbe Wohnzimmereinrichtung hinzugesellt.

veröffentlicht am 23.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:05 Uhr

270_008_7514617_hm101_Dana_2210.jpg
Kerstin Hasewinkel

Autor

Kerstin Hasewinkel Stv. Redaktionsleiterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt