weather-image
16°

Infotafel und Abfallbehälter verderben Touristen ein klassisches Hameln-Motiv

Der meistfotografierte Mülleimer der Stadt

Hameln (fh). Der Kontrast könnte härter kaum sein: Das Leisthaus, erbaut von Cord Tönnies für den Patrizier und Kornhändler Gerd Leist 1585 bis 1589, besticht durch seine aufwendig verzierte Fassade. Papierkorb und Infotafel direkt davor, errichtet im Jahr 2012 von der Stadt Hameln, bestechen durch metallische Sachlichkeit und Funktionalität – und verärgern nun sicherlich so manchen Hobbyfotografen.

veröffentlicht am 15.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 04:41 Uhr

270_008_5567070_hm207_1506.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Denn das heutige Hamelner Museum – samt der Rattenfänger-Schaufensterpuppe – dürfte sich auf unzähligen Touristenfotos in aller Welt wiederfinden. Nun hat sich im Zuge der Fußgängerzonensanierung aber eben auch der Mülleimer ins Erinnerungsbild geschlichen. Dewezet-Leser wiesen die Redaktion verärgert darauf hin.

Die Stadtverwaltung betont auf Anfrage zunächst, dass der Standort von Mülleimer und Infotafel auf den „bekannten Plänen“ der neuen Fußgängerzone seit Langem eingezeichnet sei – um dann aber sogleich versöhnlichere Töne anzustimmen: „Wenn es Beschwerden gibt, werden wir prüfen, ob sich der Standort verändern lässt“, sagt Anja Sprich aus der Stabsstelle von Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann.

Auch als Fahrradständer beliebt: Die neue Infotafel samt Abfalleimer direkt vor dem Leisthaus.

Foto: Wal



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt