weather-image
16°

Dewezet-Geschäftsführer Günter Evert wechselt zu Madsack / Künftig ist Julia Niemeyer verantwortlich bei CWN

Der „Mann der Tat“ geht – ein Leitungsteam übernimmt

Hameln. Als Mann der Tat und mit Visionen, die er konsequent im Team umsetzte, hat Dewezet-Geschäftsführer Günter Evert dem Zeitungshaus CW Niemeyer wegweisende Impulse gegeben. Nach siebeneinhalb Jahren fand er jetzt die Zeit reif für neue berufliche Herausforderungen: Der gebürtige Hannoveraner und studierte Informatik-Betriebswirt, der bei Madsack zum Verlagskaufmann ausgebildet wurde, kehrt in die Landeshauptstadt zurück. Der 45-Jährige wird Verlagsleiter der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) und der Neuen Presse (NP). In Hameln bleibt er vielen als innovative, dynamische Persönlichkeit in Erinnerung, die es verstanden hat, andere zu motivieren und für seine Ideen zu begeistern. Oft mit atemberaubender Geschwindigkeit.

veröffentlicht am 04.05.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 17:41 Uhr

Ist am 1. Mai zu Madsack gewechselt: Günter Evert.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf Wunsch der Verleger Günther und Hans Niemeyer hatte Evert am 1. Oktober 2003 die Nachfolge von Verlagsleiter Benno Gollan bei CW Niemeyer angetreten. 2005 wurde er Geschäftsführer der Dewezet, 2010 auch der Holding. Das Zeitungshaus mit dem Schwerpunkt Tageszeitung entwickelte er in den vergangenen Jahren zum modernen Medienhaus weiter – mit mehreren Standbeinen, zu denen unter anderem die Citipost und der Internetanbieter Medien 31 gehören. Das Anzeigengeschäft baute er aus. Hausintern förderte er projektübergreifende Zusammenarbeit über Abteilungsgrenzen hinaus.

Mit großem persönlichen Einsatz, der oft zulasten seiner Freizeit ging, knüpfte er ein dichtes Kommunikationsnetzwerk, das weit über die Grenzen von Hameln hinausreichte, und rückte mit Verlagsaktionen die Dewezet nachdrücklich in das Bewusstsein der Leser: Sport-Gala und Supercup wurden zu Publikumsmagneten, Boule zum beliebten Freizeitsport, für den sich von Jahr zu Jahr immer mehr Mannschaften bei Stadt- und Kreismeisterschaften engagierten.

Auf Everts Initiative wurde auch gemeinsam mit den Hamelner Service-Clubs Lions und Rotary erstmals ein „Winterwunderland“ realisiert. Ob Drachenboot-Regatten, Schützenfest oder Publikumsveranstaltungen während Fußball-EM und -WM – immer war Günter Evert volksnah und am Puls der Zeit. Den neuen Medien trug er nicht nur hausintern mit dem Ausbau der Video-Abteilung bei der Dewezet Rechnung.

Evert, der mit seiner Familie in Hameln lebt, hat im Vereinsleben mitgemischt und im Vorstand des Stadtmarketings Fäden gezogen zur Belebung der Geschäftswelt und Attraktivität der Stadt – nicht zuletzt, „um die Position Hamelns im Wettbewerb der Städte zu stärken“, wie er sagt. Für die Zukunft wünscht er sich, „dass Stadt und Verwaltung erkennen, dass es nicht ausreicht, nicht dagegen zu sein, sondern man muss dafür sein“.

Bedingt durch Everts Ausscheiden, hat sich die Führungsstruktur der Verlagsgesellschaft CW Niemeyer ab 1. Mai geändert. Julia Niemeyer hat die alleinige Geschäftsführung übernommen, wird dabei aber von einem Geschäftsleitungskreis unterstützt, dem vier Bereichsleiter angehören: Rolf Grummel (Verkaufsleitung), Heiko Reckemeyer (Vertriebsleitung), Carsten Wilkesmann (Druckzentrum) und Frank Werner (Chefredaktion).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?