weather-image
15°

Eine ganz eigene Sicht auf Afghanistan

Der Mann, der mit den Taliban auch mal Tee trinkt

Hameln. Sein Ton ist rau, sein Umgang mit dem Publikum fast rabiat. Der untersetzte füllige Mann am Vortragspult, der an diesem Tag bereits mehr als 1000 Kilometer Anreise per Auto hinter sich gebracht hat, kann den Fallschirm- und Gebirgsjäger in sich nicht verleugnen. Doch die 80 meist uniformierten Zuhörer im Saal der BHW-Postbank nehmen Dr. Reinhard Erös den energischen Umgangston nicht krumm. Schließlich hat der 62-jährige Bayer eine Vita vorzuweisen, die ihnen imponiert: Fernspähoffizier, Truppen- und Oberstarzt, Politikwissenschaftler, Dozent an der Führungsakademie, 1993 gar medizinischer Berater von UN-Generalsekretär Kofi Annan, und – so Oberst der Reserve Hermann Schmidtchen von den Reserveoffizieren Hameln – „der mit zwei Dutzend weltweiten Auslandseinsätzen“ ein Krisenregions-Soldat mit einer der größten Einsatzerfahrungen sei.

veröffentlicht am 26.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 14:21 Uhr

Reinhard Erös war Oberstarzt bei der Bundeswehr und kennt Afghanistan seit 25 Jahren.  Foto: eaw

Autor:

Ernst August Wolf


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt