weather-image
25°

Aufsichtsräte der Volksbank am Ith eG und Volksbank Aerzen eG befürworten Pläne einstimmig

Der Kooperation soll 2013 die Fusion folgen

Coppenbrügge/Aerzen (cb/ hen). Hinter verschlossenen Türen war es schon länger bekannt, gleichwohl nicht bestätigt worden, gestern sind die Volksbank am Ith eG und die Volksbank Aerzen eG selbst an die Öffentlichkeit getreten und haben ihre Fusionspläne zur Volksbank im Wesertal eG vermeldet. Die Aufsichtsräte beider Häuser haben das in getrennten Sitzungen jeweils einstimmig bestätigt. Erst im November waren Pläne zur Verschmelzung der Volksbank Hameln-Stadthagen mit der Schaumburger bekanntgeworden – dabei erging die Einladung an andere Genossenschaftsbanken der Region, sich ebenfalls unter dieses Dach zu begeben. „Die haben aber eine ganz andere strategische Ausrichtung“, erklärt Dietrich Römer, neben Holger Schech Vorstandsmitglied der Volksbank am Ith. Der Zusammenschluss der Coppenbrügger und Aerzener sei kein Affront gegen andere; die beiden Banken würden bereits seit einigen Jahren in unterschiedlichen Bereichen „zum gegenseitigen Nutzen“ kooperieren.

veröffentlicht am 07.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 06:21 Uhr

270_008_5121831_lkae113_0701.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?