weather-image
Zeitung und Radio Aktiv bitten Kandidaten in der Sumpfblume auf das Podium – diskutieren Sie mit!

Der große Schlagabtausch vor der Wahl

Rinteln/Hameln (fh). Nun sind Ihre Fragen gefragt: Am kommenden Montag, 14. Januar, ab 19 Uhr, können Sie im Wahlkampf endlich mitreden. Die Schaumburger Zeitung und die DeWeZet bitten gemeinsam mit Radio Aktiv alle Direktkandidaten des Wahlkreises in der Sumpfblume auf das Podium – zum großen Schlagabtausch sechs Tage vor der Landtagswahl. Und worüber an diesem Abend diskutiert wird, können auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitbestimmen.

veröffentlicht am 09.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 21:21 Uhr

270_008_6089310_hm_Piel_0801.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Fest steht bereits: Es wird spannend im Wahlkreis 38, der Hameln, Hessisch Oldendorf und Rinteln umfasst. Der erfahrende Landtagsabgeordnete Otto Deppmeyer (CDU) trifft bei der Wahl am 20. Januar auf einen prominenten Konkurrenten: den Ex-Landesinnenminister Heiner Bartling (SPD) aus Rinteln. Bei der letzten Wahl im Jahr 2008 hatte Deppmeyer im Wahlkreis Hameln/Rinteln mit einem Ergebnis von 40,5 Prozent der Stimmen die Nase vorn. Doch auch Bartling gewann: Mit 42,7 Prozent im Nachbarwahlkreis Schaumburg.

Auch die Grünen-Kandidatin Anja Piel ist längst über die Region hinaus bekannt: Die Hessisch Oldendorferin gehört schon seit mehr als zwei Jahren zur Doppelspitze ihrer Partei in Niedersachsen. Als Spezialgebiete der grünen Spitzenkandidatin gelten Bildungs- und Familienpolitik.

Für die FDP, die ein weiteres Mal am Wahlabend Zünglein an der Waage sein könnte, geht im Wahlkreis 38 die Hamelnerin Kathrein Bönsch ins Rennen. Für die Linke tritt Bernd Mex aus Braunschweig an. Das Hameln-Pyrmonter Kreistagsmitglied Constantin Grosch will als Landtagskandidat dazu beitragen, die noch junge Piratenpartei im Politikbetrieb zu etablieren.

270_008_6089304_hm_Grosch_0801.jpg
270_008_6089305_hm_Boensch_0801.jpg
  • Kathrein Bönsch (FDP)
270_008_6089303_hm_Bartling_0801.jpg
  • Heiner Bartling (SPD)
270_008_6089311_hm_Deppmeyer_0801.jpg
  • Otto Deppmeyer (CDU)
270_008_5172406_internet_logo_ohne_pfad.jpg
270_008_6089307_hm_Mex_0801.jpg
  • Bernd Mex (Linke)
270_008_6089304_hm_Grosch_0801.jpg
270_008_6089305_hm_Boensch_0801.jpg
270_008_6089303_hm_Bartling_0801.jpg
270_008_6089311_hm_Deppmeyer_0801.jpg
270_008_5172406_internet_logo_ohne_pfad.jpg
270_008_6089307_hm_Mex_0801.jpg

Die Themen, die in der Sumpfblume zur Sprache kommen dürften, sind vielfältig: Wie kann der Wirtschaftsstandort Weserbergland fit für die Zukunft gemacht werden? Wie kommen die Kommunen aus der Schuldenfalle? Was bedeutet die Energiewende für die Region? Und wie sieht die Zukunft unserer Schulen aus? Die Liste ließe sich leicht verlängern.

Welche Themen am Montagabend in der Sumpfblume genauer beleuchtet werden sollen, kann das Publikum mitbestimmen: Fragen sind willkommen. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Dewezet-Chefredakteur Frank Werner und Christian Ott, Chef vom Dienst bei Radio Aktiv.

Für all diejenigen, die nicht selbst zur Veranstaltung kommen können, aber dennoch an Antworten der Kandidaten zu einem Thema interessiert sind, gibt es einen zusätzlichen Service: Sie können ihre Fragen im Vorfeld an unsere Redaktionen schicken: Entweder per E-Mail an sz-redaktion@schaumburger-zeitung.de oder an redaktion@dewezet.de. Ebenso können die Postadressen genutzt werden: Schaumburger Zeitung, Redaktion, Klosterstraße, 31737 Rinteln, oder Dewezet, Baustraße 44, 31785 Hameln, Stichwort jeweils „Podium“.

Weitere Berichte zur Landtagswahl finden Sie unter www. schaumburger-zeitung. de.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt