weather-image
22°

Über 45 Jahre CDU-Mitglied: Eberhard Pohlmann von Innenminister Uwe Schünemann geehrt

Der Eintritt in die Politik kam für ihn eher unerwartet

Hameln (fd). Eberhard Pohlmann, ehemaliger CDU-Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises „Hameln-Pyrmont/Holzminden“, wurde bei einer Versammlung des CDU-Ortsverbandes Hameln-Wangelist für über 45 Jahre Mitgliedschaft bei den Christdemokraten geehrt. Worüber sich der Hamelner besonders freute: Die Ehrung nahm der niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Uwe Schünemann, persönlich vor.

veröffentlicht am 18.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 00:21 Uhr

270_008_6055519_hm201_1812.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Start in die Bundespolitik im Jahre 1968 kam für Pohlmann eher unerwartet. Im Wahlkreis Hameln-Pyrmont/Holzminden hatte eigentlich der CDU-Landtagsabgeordnete Bruno Brandes direkt gewonnen – ein Ergebnis, mit dem er selbst wohl kaum gerechnet hatte, denn Brandes wollte Landtagsabgeordneter in Hannover bleiben. Beide Mandate wollte er nicht annehmen und verzichtete mit Wirkung vom 4. November 1969 auf sein Bundestagsmandat. Als Nachrücker über die Landesliste gehörte Eberhard Pohlmann damit bereits der sechsten Wahlperiode des Deutschen Bundestages an. Dort arbeitete er bis zum Ende der zehnten Wahlperiode im Jahre 1987 ununterbrochen mit.

Gleich nach Pohlmanns Eintritt in die CDU im Jahr 1966 gründete er gemeinsam mit Hans-Dieter Grupe, dem ersten Bürgermeister von Hameln, den CDU-Ortsverband Hameln-Wangelist. Im Jahr 1968 wurde er Schatzmeister des Hamelner Stadtverbandes der Christdemokraten und war seit 1969 zunächst dessen stellvertretender Vorsitzender. Von 1979 bis 1985 übte er dann schließlich das Amt des Vorsitzenden aus. Von 1971 bis 1975 war er Landesvorsitzender der Europa Union Niedersachsen.

Pohlmann, im März 1931 in Bielefeld geboren, nimmt auch heute noch am aktuellen politischen Geschehen teil. Nach seinem Abitur am Gymnasium in Bielefeld nimmt er zunächst sein Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten in Frankfurt am Main, Heidelberg und Münster auf, das er 1955 mit dem ersten und 1959 mit dem zweiten juristischen Staatsexamen beendet. Von 1960 bis 1963 arbeitet er als Justiziar beim Verlag J. D. Broelemann in Bielefeld und von 1963 bis 1967 ist er Geschäftsführer der „Arbeitsgemeinschaft der Unternehmer für Industrie, Handel und Gewerbe im mittleren Weserbergland“, kurz „AdU“. Dort fungiert Pohlmann von 1968 bis 1992 als Hauptgeschäftsführer. Unmittelbar nach seinem Ausscheiden aus der Politik, im Jahre 1987, ehrt ihn die „AdU“ als „Ehrenvorstandsmitglied“. Er ist mit seinem ehemaligen Arbeitgeber daher immer noch eng verbunden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?