weather-image
Hamelner packen an: Demontage für die Restaurierung

Der alte Kran ist gerettet

Mithilfe von zwei Autokrännen wurde gestern der historische Derrick-Kran am Weserufer abgebaut. Er soll nun in der Jugendwerkstatt zu einem eindrucksvollen Technikdenkmal aufgearbeitet werden. Die Haltebolzen am Kopf des Kranes zu lösen, erwies sich gestern als besonders schwierig (Foto oben).

veröffentlicht am 05.08.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 10:41 Uhr

270_008_4149453_hm409_0608.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Fotos: Dana

Hameln (mafi). Hamelner Bürger haben in die Hände gespuckt – und der Stadt ein besonderes technisches Denkmal gesichert. Der von der Verschrottung bedrohte historische Derrick-Kran auf dem früheren Holz-König-Gelände am Weserufer wurde gestern in einer gemeinsamen Aktion von Mitgliedern des Hafenvereins, Mitarbeitern der Jugendwerkstatt (JWH) und Metallbauexperten der Firma Altenbehrend unter Leitung von Diplomingenieur Hubert Mertelsmann demontiert. An den Vorarbeiten war unter anderem auch das THW beteiligt. Die Einzelteile des 54 Jahre alten Krans sollen demnächst in der benachbarten JWH als Förderprojekt für rund 15 junge Menschen aufgearbeitet werden. Schlossermeister Martin Düe hofft, das markante Gerät mit seinem 28 Meter langen Gitterstahlausleger und den beiden Haltemasten innerhalb eines Jahres so restaurieren zu können, dass es zu einem schmucken und dauerhaften Zeugnis der Holzflößerei und des Hafenlebens in Hameln wird. Laut Mertelsmann sind die verzinkten Teile in einem guten Zustand. Zum künftigen Standort gibt es verschiedene Ideen – Weserpromenade, Hafen, Tündernsee –, aber noch keine Festlegungen.

270_008_4149441_hm405_0608.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt