weather-image
13°

Bundesbehörde bündelt Informationen über Flächen der Briten

Der Abzug und die „Vielzahl der Möglichkeiten“

Hameln/Bonn. Transparenz heißt das Zauberwort: Auf der städtischen Internetseite www.hameln.de finden sich seit längerem Informationen zum Abzug der britischen Streitkräfte: Details zu den frei werdenden Arealen, der städtische „Masterplan“ zum Thema und manches mehr – Informationen für Bürger und mögliche Kaufinteressenten. Nun kommt eine weitere Quelle für die Online-Recherche hinzu: Unter der Adresse „britenabzug.bundesimmobilien.de“ hat die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) Fakten rund um den Abzug aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gebündelt. Denn, so erklärt Sonja Richter, Bima-Projektleiterin in Niedersachsen: Für eine erfolgreiche Konversion – also die Umnutzung der Armeegelände – bedürfe es neben der guten Zusammenarbeit von Kommunen, dem jeweiligen Land und der Bima als Eigentümerin eben „auch der frühzeitigen Einbindung der Bürgerinnen und Bürger“.

veröffentlicht am 12.02.2014 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 01:41 Uhr

270_008_6839894_briten.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Also werden auf der Bima-Seite nun Standorte präsentiert, die Konversion an sich erläutert, Dokumentationen zum Herunterladen angeboten und Zukunftsvisionen entworfen. Der Abzug der Briten, so ist unter dem letztgenannten Punkt etwa zu lesen, böte Hameln auch „einmalige Chancen für die Stadtentwicklung“. Besonders interessant sei dabei die Linsingen-Kaserne: Die „unterschiedlichen Gebäudetypen wie das ökumenische Kirchengebäude, das Kino aus den fünfziger Jahren, die moderne Kantine für 400 Personen, die Turnhalle mit Sportplatz und diversen weiteren Gebäuden wie Werkstätten und Garagen“ eröffneten eine Vielzahl von Nachnutzungsmöglichkeiten. Nun würden „viele Interessenten“ über „eine Ansiedlung auf dem Kasernengelände nachdenken“, heißt es.

Im Januar hatten die Stadt Hameln und die Bima die „Rahmenvereinbarung über eine Konversionspartnerschaft“ geschlossen. Mit dem Abzug der Briten werden in Hameln 25 Liegenschaften frei. Ihre Gesamtfläche beträgt 267 Hektar. Die britische Garnison belegte zuletzt etwa 340 Wohnungen im Stadtgebiet.fh/red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?