weather-image
14°

Weihnachtsbeleuchtung für 16 000 Euro / Noch klafft eine große Finanzierungslücke

Den Hamelnern geht wieder ein Licht auf

Hameln (CK). Jetzt wird den Hamelnern heimgeleuchtet: Seit Anfang der Woche installieren Mitarbeiter der Firma Elektroma die traditionelle Weihnachtsbeleuchtung in der Altstadt. Sie soll vom Beginn des Weihnachtsmarktes Ende November bis zum Christfest für eine heimelige Atmosphäre in Hamelns guter Stube sorgen. Aber dass den Hamelnern (und natürlich auch den vielen Besuchern des Weihnachtsmarktes von außerhalb) in der Adventszeit ein Licht aufgeht, dafür ist ein erheblicher logistischer Aufwand vonnöten.

veröffentlicht am 14.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 05:21 Uhr

270_008_5970168_hm201_1311.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

6- bis 7000 einzelne Glühbirnen sind es, die alljährlich zum Einsatz kommen, eingebunden in einen Stern, der den Besuchern den richtigen Weg leuchten soll. „Jedes Jahr muss rund ein Drittel von ihnen ausgetauscht werden, weil sie defekt sind“, sagt Stadt-Pressesprecher Thomas Wahmes. Wie das? Glühbirnen sind doch eigentlich längst verboten. Stimmt zwar, aber: Seit September dieses Jahres sind Glühbirnen mit einer Stärke von mehr als zehn Watt EU-weit zwar nicht mehr erlaubt, der Handel allerdings hat noch – ganz legale – Vorräte. Und die dürfen sich Verbraucher, vor allem solche, die die Leuchtmittel gewerblich nutzen, nach wie vor besorgen, ob über eine Fachfirma oder aber übers Internet. Die Birnen für die Hamelner Weihnachtsbeleuchtung strahlen mit 15 Watt, sagt Wahmes – Nachschub sei derzeit noch kein Problem.

Für die Zukunft erhofft sich Stadtmanager Dennis Andres übrigens, dass die Uralt-Beleuchtung irgendwann einmal durch moderne Energiesparlampen ersetzt wird. Dafür allerdings muss Geld in die Hand genommen werden: Zurzeit kostet die Illumination zur Adventszeit nach seinen Worten jährlich rund 16 000 Euro, knapp die Hälfte davon klafft noch als Finanzierungslücke. Andres hatte erst in der Vorwoche beklagt, dass sich etliche Händler in der Altstadt, insbesondere Filialisten, nicht an den Kosten beteiligen, obwohl der Obolus für den Einzelnen im Schnitt nur etwa 70 Euro betrage, je nach Größe und Lage des Ladens. Inzwischen haben sich zwar noch einige Freiwillige bei ihm gemeldet, doch: „Es könnten mehr sein“, bedauert der Stadtmanager, der deshalb um Verständnis wirbt angesichts seiner Zurückhaltung für eine Neuanschaffung.

Die Adventszeit naht übrigens mit Riesenschritten: Der Boden für die Eisbahn am Lütjen Markt ist bereits fertiggestellt, am Hochzeitshaus gab es einen Probelauf für die Beleuchtung durchs Lichternetz. Und Anfang kommender Woche wird aufgebaut.

Mitarbeiter der Firma Elektroma installieren per Hubwagen die Leuchtsterne in der Altstadt.

Foto: Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?