weather-image
23°
×

Demonstration für "Gerechtigkeit" und einen neuen Mordprozess

veröffentlicht am 23.06.2014 um 19:16 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr


Hameln (ube). 250 Familienangehörige und Freunde des durch einen Messerstich in den Rücken getöteten Hamelners Mahmud Khoder haben gestern für eine Neuauflage des Prozesses gegen Oliver T. (28) demonstriert. Der Vorbestrafte war aus Mangel an Beweisen freigesprochen worden. Die Demonstranten gehen - begleitet von der Polizei - vom Bahnhof über Bahnhofstraße, Deisterallee, Deisterstraße und Osterstraße bis zur Hochzeitshaus-Terrasse. Unterwegs rufen sie im Chor: „Wir wollen Gerechtigkeit.“ Auf einem Plakat steht: "Unschuldige verstecken keine Leichen im Wald". Straßen werden gesperrt. Die Bereitschaftspolizei hält sich im Hintergrund. 120 Beamte sind im Einsatz. Auch der Rettungsdienst ist auf alles vorbereitet. Aber es bleibt friedlich.

Einen Film sehen Sie hier bei dewezet.de    

Demo für toten Mahmud Khoder

33 Bilder
Foto: ube


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige