weather-image

Nach Bluttat in einem Imbiss an der Bahnhofstraße – zwei Männer vor Schwurgericht

Dem Tod ins Auge gesehen

HAMELN. Der 43 Jahre alte Hamelner hat dem Tod ins Auge gesehen – zwei couragierten Zeugen und der ärztlichen Kunst ist es zu verdanken, dass der Mann in der Nacht vom 2. auf den 3. November 2018 eine Messerattacke in einem griechischen Imbiss an der Bahnhofstraße überlebt hat.

veröffentlicht am 03.04.2019 um 16:30 Uhr

Tatort Bahnhofstraße – in einem kleinen griechischen Imbiss wurde das Gewaltverbrechen am 3. November 2018 verübt. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt