weather-image

Von April bis November setzt sich die Sumpfblume mit dem Glück auseinander

Dem schönsten Gefühl der Welt auf der Spur

Hameln. „Wie kommt eigentlich das Glück ins Hufeisen?“ Marion Komarek, Geschäftsführerin der Sumpfblume, hatte auf die Kinderfrage keine Antwort. Aber in ihren Gedanken setzte sie sich fest. Und bildete schließlich den Anstoß für ein Projekt rund um das Thema Glück. Drei Jahre ist das her – nun geht es los: Von April bis November bietet das Kulturzentrum eine variationsreiche Auseinandersetzung mit dem Hochgefühl. Dabei darf mitgestaltet, mitgedacht oder einfach konsumiert werden. Gefördert wird das Projekt vom Land Niedersachsen, dem Landschaftsverband Hameln-Pyrmont und der Stadt Hameln mit insgesamt 25 000 Euro, den Löwenanteil übernimmt das Land.

veröffentlicht am 09.04.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 07:21 Uhr

270_008_6313029_hm303_0904.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt