weather-image
13°
Bis sie ans Netz geht, ruhen die Bauarbeiten in der Emmernstraße

Defekte Trafostation ersetzt

Hameln. Die Stadtwerke haben gestern die defekte Trafostation in der Lohstraße ersetzt. Am vergangenen Freitag war es hier zu einem Kurzschluss gekommen. Dieser hatte mittags zu einem Stromausfall in mehreren Straßen der Innenstadt geführt. Grund war ein Materialfehler in einem erst 2005 eingesetzten Standardbauteil, teilten die Stadtwerke gestern mit.

veröffentlicht am 14.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 19:41 Uhr

270_008_6410394_hm102_Dana_1406.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Netz der Stadtwerke ist so aufgebaut, dass beim Ausfall einer Station die Versorgung über eine andere Netzstrecke gesichert werden kann. So hatten alle betroffenen Kunden bis auf drei Abnahmestellen, welche direkt aus der Trafostation versorgt werden, nach rund einer halben Stunde wieder Strom – durch Umschaltung auf eine Mittelspannungsstrecke, die über die Emmernstraße verläuft. Die letzte Abnahmestelle – das Altenheim an der Vizelinstraße – war nach anderthalb Stunden wieder am Netz.

Vorübergehend betroffen von dieser Umschaltung sind die Baumaßnahmen der Stadtwerke in der Emmernstraße, die erst weitergeführt werden können, wenn die gestern eingesetzte Trafostation am Netz ist. Bis Mitte nächster Woche soll es so weit sein. Bis Ende Juni sollen die Restarbeiten in der Emmernstraße abgeschlossen werden.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare