weather-image
25°

Das war’s – Danke an alle Sommerabenteurer

veröffentlicht am 23.08.2011 um 11:23 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Nachtschwimmen ins Hamelner Südbad

Hameln (bha). Das ist mal richtig ins Wasser gefallen – aber das sollte die Veranstaltung ja auch. Schließlich waren alle eingeladen, zu ungewöhnlicher Stunde ins Wasser des Hamelner Südbades zu fallen. Dass das Nachtschwimmen von Freitag auf gestern verschoben worden war, erwies sich als gute Idee: Das Wetter spielte mit –  darauf hatten die Organisatoren gehofft. Kein Tropfen von oben, nur Wasser von unten. Ab 21 Uhr hatten die Gäste freien Eintritt –  und mehr als Hundert genossen das Schwimmen im mit Flutlicht beleuchteten Freibad zum Abschluss eines schwülen Tages.
 Mit dem Frei-Schwimmen ging auch das große Dewezet-Sommerabenteuer zu Ende, das fast 500 Menschen so viel Spaß bereitet und zahlreiche Einblicke gewährt hat. Vor allem, weil sich der Sommer bislang wirklich nicht von seiner besseren Seite gezeigt hat, waren die Besuche an ungewöhnlichen Orten eine bereichernde Abwechslung zum oft so trüben Sommergrau. Die Dewezet erreichten zahlreiche E-Mails, in denen sich die Teilnehmer noch einmal bedankten für die Aktion, für die Führungen, für die Möglichkeiten, hinter die Kulissen zu gucken. Und auch für die Dewezet ist es Zeit, „Danke“ zu sagen an alle, die die 15 Sommerabenteuer überhaupt möglich gemacht und teils auch kurzfristig die Besucherzahlen erhöht haben, damit noch mehr Bewerber dabei sein konnten. Danke an

  • die Stadt Hameln und deren Mitarbeiter für die Schwimmbad-Öffnung,
  • den Zoo Hannover für „Yucon-Bay“,
  • die Jugendanstalt Hameln für die Führung und anschauliche Demonstrationen,
  • das 28. britischen Pionierregiment in der Linsingen-Kaserne in Hameln für die Feldküche und die Erläuterungen,
  • die Schillathöhle Hessisch Oldendorf für die besondere Führung,
  • Hannover 96 für den Besuch des Trainings der beliebten Elf,
  • den Steinbruch Obernkirchen für die Erläuterungen der „Dino-Spuren“,
  • enertec Hameln für den Blick hinter die Verfahren der Müllverbrennungsanlage in Afferde,
  • Hannover Airport für die umfassende Rundtour und vor allem die Fahrt über die Startbahn,
  • die Kooperative Leitstelle in Hameln für all die Informationen zu Feuerwehr und Polizei,
  • e.on und Atomkraftwerk Grohnde für interessante Hintergründe in einer für die Technik turbulenten Zeit,
  • Vorwerk für die Einblicke ins Teppich-Weben und -Tuften,
  • das Forstamt Hessisch Oldendorf und Leiter Christian Weigel für bestes Infotainment zum Wald,
  • dem Druckzentrum der Dewezet,
  • den NDR für das Live-Erlebnis von „Tietjen & Hirschhausen“.

Und dann war da noch:

  • Dr. Joachim Runkel mit dem Windrad-Aufstieg, der bis heute nicht geklappt hat, weil das Wetter nie mitspielte. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, und so wird weiter auf Windstille gewartet –  was in Anbetracht des zu erklimmenden Objekts eigentlich auch absurd ist. Vor allem diesen Sommerabenteuer-Teilnehmern vielen Dank für ihre Geduld!

Die Organisatoren der Dewezet hatten mit dem erstmaligen Sommerabenteuer viel Arbeit, aber noch mehr Freude – vor allem jene, die dabei waren, um ausführlich zu berichten. Jetzt gilt es, neue, spannende Abenteuer zu suchen und: Bis zum nächsten Jahr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?