weather-image

Türkischer Chor zu Gast am Viktoria-Luise-Gymnasium / Nationalhymnen in beiden Sprachen

„Das ist ein bisschen wie beim Länderspiel“

Hameln (ohm). Vielstimmig klingt die erste Strophe der türkischen Nationalhymne durch die Flure des Nebengebäudes des Viktoria-Luise-Gymnasiums. „Korma sönmez bu safaklarda yüzen al sancak“, singen rund 240 Stimmen im Chor. 38 von ihnen können Text und Melodie perfekt, der Rest gibt sich Mühe, die ungewohnten Laute richtig auszusprechen. Angeleitet werden sie vom Dirigenten Mete Gökçe, der mit dem türkischen Universitätschor Çanakkale Onsekiz Mart zurzeit auf Deutschlandbesuch ist. „Sie geben eine Woche lang Konzerte in der Region und haben sich bereiterklärt, für die Schüler hier einen Musik-Workshop zu machen“, erzählt Hans-Martin Haas, Musiklehrer am Viktoria-Luise-Gymnasium.

veröffentlicht am 30.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 03:21 Uhr

270_008_4754671_hm202_3008.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt