weather-image
13°

Tag der offenen Tür bei der ersten Streicherklasse der Vikilu / Jedes Kind kann ein Instrument leihen

Das Gruppenerlebnis schult auch das Gehör

Hameln. Cindy Illgen ist mit der kleinen Violine in der Hand ganz stolz, „nach einem halben Jahr schon richtige Musikstücke spielen zu können“. Janne Dominick hatte schon in der Grundschule Geigenunterricht, aber „hier macht es jetzt hier viel mehr Spaß“. Und Adrian Kolcumiak findet das Spielen auf dem Cello „echt spannend.“

veröffentlicht am 07.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 19:21 Uhr

Sind stolz auf die Erfolge des ersten Jahres: Kinder aus der Str

Autor:

Andrea Gerstenberger
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die drei Fünftklässler, die so lebendig und mit ansteckender Begeisterung von ihren Instrumenten erzählen, sind seit einem halben Jahr Schüler in der ersten „Streicherklasse“ am Viktoria-Luise-Gymnasium. Am Samstag haben sie beim Tag der offenen Tür der 125-jährigen Hamelner Traditionsschule interessierten Grundschülern und deren Eltern in einer Schnupperstunde vorgeführt, wie es so zugeht in ihrem „praktischen Musikunterricht“.

In Kooperation mit der Jugendmusikschule Hameln gibt es seit dem letzten Sommer das Projekt Streicherklasse an der Vikilu. Zehn von den 32 Schülern der Klasse 5d haben in der Woche zwei Stunden Musikunterricht extra. Dieser wird gemeinsam von Natalja Wiest von der JMS und Hans-Martin Haas aus der Fachgruppe Musik der Vikilu nach der sogenannten „Rolland-Methode“ gegeben. Ein Lehrer moderiert und führt vor, und der andere gibt praktische Hilfestellung für die fünf Violinen, zwei Bratschen und drei Cellos.

„Der Musikunterricht in der Gruppe schult schon nach relativ kurzer Zeit das Gehör für das eigene Spiel und ist außerdem eine hohe Motivation für die Kinder. Der Gruppensound und die Begleitung am Klavier bereiten auch bei einfachen Melodien rasch ein schönes Klangerlebnis. Schon nach zwei Monaten konnten alle Kinder eines der Stücke spielen, das wir heute vorgeführt haben“, erzählt Hans-Martin Haas, der für das Projekt eigens eine Zusatzausbildung mit Zertifikat an der Musikalisch-Pädagogischen Akademie in Mainz absolviert hat.

Um allen Kindern die Chance zu geben, ein Streichinstrument erlernen zu können, ohne dass die Eltern für die Anschaffung eines hochwertigen Instruments tief in die Tasche greifen müssen, gibt es das „Rundum-sorglos-Paket“ der Vikilu, wie Haas es nennt. „Für 35 Euro im Monat erhält man zusätzlich zum Stundenplan zwei Unterrichtsstunden in der Woche. Jedes Kind bekommt ein versichertes Instrument geliehen, das es mit nach Hause nehmen darf. Und wenn mal was kaputtgeht oder ein größeres Instrument gebraucht wird, weil das Kind wächst oder nach einiger Zeit doch lieber Bratsche statt Cello spielen möchte – kein Problem. Innerhalb von wenigen Tagen tauscht unser Partner, der Geigenbauer Berndt & Marks aus Chemnitz, das Instrument einfach aus. Und wenn sich wider Erwarten herausstellen sollte, dass jemand keine Lust mehr hat, kann er das Instrument zurückgeben.“ Das können sich Cindy, Janne und Adrian für sich allerdings nicht mehr vorstellen. Dazu macht ihnen der Unterricht viel zu viel Spaß.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt