weather-image
19°
×

Ein Gespräch über Antiziganismus im Allgemeinen und in Hameln im Besonderen

„Das Feindbild des ,Zigeuners‘ ist weiterhin am Leben“

HAMELN/CELLE. Nach dem Antiziganismus-Fall bei der Wohnungsgenossenschaft Hameln, in dem einer Sintezza Wohnungsangebote mit der Begründung „leichter Zigeunereinschlag“ verwehrt werden sollten, hat die WGH Schritte eingeleitet, Diskriminierung wie diese künftig zu vermeiden. Aber reicht das? Oder braucht es auch außerhalb der WGH Maßnahmen, um den Vorurteilen gegen Sinti oder Roma entgegenzuwirken? Ein Gespräch mit Tobias Neuburger von dem Projekt „Kompetent gegen Antiziganismus/Antiromaismus“ der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten in Celle.

veröffentlicht am 11.04.2019 um 19:39 Uhr
aktualisiert am 12.04.2019 um 15:04 Uhr

Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt