weather-image

Das 400 Jahre alte Dempterhaus wird saniert

veröffentlicht am 07.04.2009 um 18:47 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Dempterhaus

Hameln (ni). „Unsere Altvorderen waren schon nicht doof“. Hamelns Denkmalpfleger Michael Voss sagt das voller Hochachtung vor dem Können der Baumeister vergangener Jahrhunderte – und vor ihrem Wissen um das harmonische Zusammenspiel der von ihnen verwendeten Werkstoffe. Diesem Wissen verdankt die Nachwelt so wunderschöne Gebäude wie das Dempterhaus am Markt, das seit mehr als 400 Jahren immer noch grundsolide an seinem Platz steht. Jetzt verhüllen Gerüste und feinmaschige Planen den Prachtbau – unerlässliche Requisiten für eine Fassadensanierung, die der Architekt Falk Lippelt mit großem Respekt vor der historischen Substanz angeht.
„Wenn etwas zu erhalten ist, sollte man es erhalten.“ Lippelts Ansatz lässt das Herz des Denkmalpflegers jubeln. „Die Vorschläge des Architekten zur Sanierung werden von mir bedenkenlos mitgetragen“, sagt Voss. So einfach wird dem auf Erhalt und Bewahrung Bedachten die Arbeit nicht immer gemacht. Die letzte Fassadensanierung des Dempterhauses liegt rund 30 Jahre zurück. Die damals als technischer Fortschritt gefeierten neuen Materialien wie Holzersatzstoff und wasserfeste Farben kamen dabei glücklicherweise kaum zum Einsatz. So blieben den reich verzierten Eichenbalken die Schäden erspart, die sich heute an so vielen Fachwerkhäusern zeigen, die zur gleichen Zeit nach dem damaligen Stand der neuesten Erkenntnisse saniert wurden. „Die Balken sind durchweg gut erhalten“, freut sich Lippelt über das Ergebnis der Bestandsaufnahme. Hinter der inzwischen restlos entfernten Farbschicht kamen keine gravierenden Nässeschäden zum Vorschein. Nur hier und da tauchte in Fugen zwischen den Balken die Holzersatzmasse auf und zeigen sich ein paar morsche Stellen. Im Zuge der Sanierung „werden die Fugen mit alten Eichenholz neu ausgekeilt“, so Lippelt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt