weather-image
22°

Abriss des 60er-Jahre-Bauwerks

Da schwebt die Kuhlmannstraßen-Brücke

veröffentlicht am 04.04.2019 um 12:47 Uhr
aktualisiert am 04.04.2019 um 17:40 Uhr

Die alte Brücke an der Kuhlmannstraße wird von einem 450-Tonnen-Kran herausgehoben. Foto: fh
Frank Henke

Autor

Frank Henke Redaktionsleiter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HAMELN. Es ist kurz nach halb zwölf, als das das erste Stück der alten Fluthamel-Brücke durch die Luft schwebt. Seit 1962 rollte der Verkehr der Kuhlmannstraße über das unscheinbare Bauwerk, nun ist Schluss. Ein Teleskopkran hebt das erste Stück samt Geländer, 52 Tonnen schwer, von seinem angestammten Platz. Danach wird es von der Firma Otto mit einem Bagger grob auseinandergenommen, abtransportiert und zu Schotter zerkleinert.

„Eigentlich halten Betonbrücken 90 Jahre“, sagt Thorsten Behrendt, Bauleiter der Stadt Hameln, doch diese sei fällig gewesen: Im Randbereich, dort wo eigentlich nur Fußgänger unterwegs sein sollten, hätte sie – im Falle eines Falles – einem Lkw eventuell nicht mehr standgehalten. Hier und dort habe auch schon dir Armierung freigelegen. „Damals wurde mit weniger Betondeckung gearbeitet“, erklärt Behrendt.

Beton wie Armierung werden am Donnerstag mit imposanten, im Durchmesser fast mannshohen Sägeblättern durchschnitten. Dann wird die Brücke, ein Längsstreifen nach dem anderen, herausgehoben.

3 Bilder
Die Brücke wird vor Ort zunächst von einem Bagger zerkleinert. Foto: fh

Auch die Fußgängerbrücke neben der nun abgerissenen Brücke wird noch weichen müssen. Dafür wird die neue Brücke dann breit genug für Geh- und Radweg. Ende des Jahres dürfte diese fertig sein. Rund 1,5 Millionen Euro soll der Neubau – inklusive Abriss – kosten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?