weather-image
26°
×

Christie's-Auktion verhindert: Rattenfänger-Gemälde bleibt in Nobel-Bar

veröffentlicht am 26.08.2013 um 14:55 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln/San Francisco (bha). Tausende Kilometer von Hameln entfernt hat sich – hierzulande unbemerkt – eine kunsthistorische Beinah-Katastrophe mit dem Rattenfänger in der Hauptrolle abgespielt: Er sollte am 23. Mai bei Christie’s versteigert werden, für einen Preis von irgendwo zwischen drei und fünf Millionen Dollar. Doch diese Rechnung war zwar von dem Wirt, aber ohne Kunst- und Kulturliebhaber der einstigen Hippie-Metropole gemacht worden. Sie protestierten, als sie von den Plänen der Hoteldirektoren erfuhren – am Ende mit Erfolg: Das wertvolle Gemälde „Pied Piper of Hamelin“ wurde am Donnerstag wieder an seinem alten Platz aufgehängt – in der noblen „Pied Piper Bar“ des noch nobleren Palace Hotels in San Francisco.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige