weather-image
×

Chefarzt für Onkologie geht nach Köln

veröffentlicht am 22.12.2011 um 18:14 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (bha). Nach 16 Jahren verlässt Professor Helmuth Schmidt, Chefarzt für Hämatologie und Onkologie, das Sana Klinikum in Hameln und geht nach Köln.

Das Sana Klinikum Hameln-Pyrmont wurde unter der Leitung von Helmuth Schmidt zu einem der deutschlandweit größten Zentren für Stammzellgewinnung aufgebaut. Die Frage, ob das Gerücht stimmt, dem zufolge er das Sana Klinikum aufgrund interner Meinungsverschiedenheiten hinsichtlich Strukturen verlässt, beantwortet er höflich zurückhaltend – im Schwäbischen gäbe es da eine Antwort: „Sie hören mich nicht Nein sagen.“

Die ab April frei werdende Stelle ist laut Sprecher Peter Höxter seit knapp drei Wochen ausgeschrieben. Seine Arbeit in der Praxis für Hämatologie und Onkologie von Dr. Oleg Rubanov in Hameln werde Schmidt trotz des Wechsels an den Rhein fortsetzen, teilte Rubanov der Dewezet mit.

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige