weather-image
12°

Lars Kocea legt den Vorsitz nieder / Für die Nachfolge ist Renee Mittag im Gespräch

CDU sucht einen neuen Chef

HAMELN. Stühlerücken beim mächtigen CDU-Stadtverband Hameln: Vorsitzender Lars Kocea, erst seit 2013 Mitglied der Partei und seit Oktober 2014 an der Spitze, legt aus beruflichen Gründen sein Amt nieder.

veröffentlicht am 05.01.2018 um 13:39 Uhr
aktualisiert am 05.01.2018 um 18:30 Uhr

Lars Kocea (r.) war seit 2013 Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes. Jetzt hat er aus beruflichen Gründen sein Amt niedergelegt. Das Nachfolger-Karussell dreht sich – offenbar ohne Michael Vietz (l.), der sich eher um die Kreispolitik der Fraktion kümm
ab110 2609

Autor

Christa Koch Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Über die Nachfolge darf spekuliert werden – es gibt mehrere Kandidaten für den Posten. Entscheiden wird eine Mitgliederversammlung am Mittwoch, 10. Januar, um 18 Uhr im Hotel zur Krone.

Über die Gründe für seinen überraschenden Rücktritt sagt Kocea, der 2014 auch den Wahlkampf für den heutigen Oberbürgermeister Claudio Griese koordiniert hatte: „Seit Juli vergangenen Jahres bin ich in ein berufliches Großprojekt mit länderübergreifender Aufgabenbetreuung in meiner Funktion als Vertriebskoordinator eingebunden. Aufgrund des zeitlichen Aufwandes kann ich das Ehrenamt eines CDU-Vorsitzenden nicht länger in dem Maße ausüben, wie es dem Amt gerecht würde.“ Weitere Funktionen innerhalb der Fraktion und seine Vorstandsämter in der Mittelstandsvereinigung seien von dieser Entscheidung nicht betroffen; auch sein Ratsmandat will der 48-Jährige behalten. Wie aber geht es jetzt weiter an der Spitze der CDU? Offenbar gibt es mehrere Bewerber, die künftig den Stadtverband führen möchten. Gehandelt wird unter anderem Martin Brüggemann, Sohn des Ortsvorstehers in Rohrsen und glückloser Landtagskandidat im letzten Jahr. Der junge Polizeibeamte hat allerdings nicht nur Fürsprecher im Stadtverband und muss wohl unter anderem mit einem – in Hameln allerdings relativ unbekannten – Mitbewerber rechnen: Renee Mittag, Mitglied im Ortsrat Halvestorf, hat sich angeblich selbst ins Gespräch gebracht für den Posten eines Vorsitzenden.

Nicht gehandelt wird offenbar ein anderer Name: Michael Vietz, nicht wiedergewählter Bundestagsabgeordneter und Vorgänger von Kocea als Stadtverbandsvorsitzender, scheint nicht im Rennen zu sein. Wie aus Kreisen der Christdemokraten verlautet, soll Vietz sich eher um die Kreispolitik kümmern.

Die „Reise nach Jerusalem“ könnte bei der CDU übrigens noch weiter Fahrt aufnehmen: Denn schon wird darüber spekuliert, wie es weitergeht mit Fraktionsvorsitz und Bürgermeisteramt. Beides hat zurzeit Thomas Meyer-Hermann aus Halvestorf inne. Den aber zieht es aus privaten Gründen nach Hildesheim – die Frage ist nicht, ob, sondern wann er die Posten abgibt. Schon jetzt überlässt er repräsentative Aufgaben gern seiner Kollegin Karin Echtermann (SPD), Wochenendtermine nimmt er praktisch kaum wahr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt