weather-image
13°
Spezialunternehmen in Groß Hilligsfeld macht nicht nur aus Luxuslimousinen Unikate

„Car-Wrapping“ – Zauberwort der Veredlung

Hameln (HW). „Dieser Audi R 8 ist einzigartig in Deutschland“, sagt Alfredo Mancuso und stolz schwingt dabei in seiner Stimme mit. Der Designer hat zusammen mit Marc Kessels und Pascal Adomat dem mehr als 125 000 Euro teuren Gefährt aus Ingolstadt gerade eine neue Haut verpasst. Mittels einer Spezialfolie rollt der ehemals schwarze Sportwagen jetzt „Titanium brushed“ über die Straßen. Gut zwölf Stunden und 25 Quadratmeter dieser Spezialfolie hat das eingespielte Team in Groß Hilligsfeld gebraucht, um den Wunsch des Besitzers nach noch mehr Exklusivität zu erfüllen. Rund 5000 zusätzliche Euro wird der Hannoveraner für diese Veredelung auf den Tisch blättern müssen.

veröffentlicht am 17.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 18:21 Uhr

270_008_5755131_hm306_1508.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Car-Wrapping nennt sich diese neue Technik, die Autoenthusiasten ungewöhnliche Farbgebungen oder Farbkombinationen an ihren rollenden Lieblingen ermöglicht. „Auch Oberflächen wie gebürsteter Stahl oder Carbon lassen sich realisieren. Alles ist möglich – selbst Schlangenhaut“, sagt Marc Kessels, Geschäftsführer der inzwischen deutschlandweit agierenden „impro-car.com“, die sich seit nunmehr sechs Jahren auf die Veredelung von Oberflächen spezialisiert hat. Kessels ist gelernter Bürokaufmann. „Aber ich habe schon immer in meiner Freizeit an Autos herumgeschraubt – einfach alles, was man so machen kann“, berichtet der 38-Jährige, der sich dann immer mehr auf das Hochglanzpolieren spezialisiert hatte und vor sechs Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit wagte. Und inzwischen boomt der Betrieb im Mühlenfeld 13 in Groß Hilligsfeld. Zusammen mit Pascal Adomat, Inhaber der Firma PCF (Perfect Car Finish) und Mancuso (creativedesign) hat sich zwischenzeitlich ein Team gefunden, das Autoliebhaber aus ganz Deutschland in den Hamelner Ortsteil lockt und insgesamt zwölf Mitarbeiter beschäftigt.

Spezialgebiete des Unternehmens sind Hochglanzverdichtung, Pulverbeschichtung und Wassertransferdruck. „Die Hochglanzverdichtung ist ein extrem schonendes Verfahren, um Alufelgen auf einen optimalen chromähnlichen Glanz zu veredeln. Das Ergebnis ist schlieren- und schleifspurenfreier Glanz. Mit diesem maschinellen Verfahren ist es möglich, auch filigrane Details einer Felge hochglänzend zu verdichten“, erläutert Kessels. Das Pulverbeschichten von Felgen sei hingegen eine Alternative zum Lackieren, bei dem mit einem Lack in Pulverform lackiert werde, um alles dann in einem speziellen Brennofen durch Hitze zu fixieren. Beim Wassertransferdruck werden die zu beschichtenden Teile grundiert und mit einem Grundfarbton überzogen. „Eine Trägerfolie wird dann in einem speziellen Verfahren auf die Felgen, Armaturen oder sonstigen Teile aufgetragen und später mit einem Klarlack fest versiegelt, um die edle Anmutung von Carbon, Kevlar oder Kohlefaser zu erzeugen“, beschreibt Kessels, der auf Wunsch auch artfremde Aufträge erfüllt und selbst Klodeckel mit einem neuen Design versieht.

Grundsätzlich sind der Fantasie beim Car-Wrapping keine Grenzen gesetzt. „Matt oder Hochglanz – die Geschmäcker gehen von schrill bis dezent“, berichtet Adomat. Und nicht nur Besitzer edler Luxuslimousinen suchen den Weg nach Groß Hilligsfeld. Auch Liebhaber von Oldtimern oder ganz normalen Serienfahrzeugen lassen ihre „Schätzchen“ von Kessels, Adomat und Mancuso veredeln, um deren Werte zu erhöhen oder sich einfach nur durch mehr Exklusivität vom normalen Straßenbild abzusetzen. Das Trio hat gut zu tun. „Es hat sich einfach so entwickelt, weil es sich herumgesprochen hat“, sagt Kessels. Und auch in diesen Worten schwingt Stolz mit.

270_008_5755136_hm307_1508.jpg
  • Die Auswahl an besonderen Folien ist vielfältig.
270_008_5756808_hm310_1608.jpg

Pascal Adomat, Marc Kessels und Alfredo Mancuso (v. li.) beim Aufziehen der „Titanium-brushed-Folie“ für den Audi R 8.

Fotos: wfx



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare