weather-image
10°

Busunfall am Bahnhofskreisel: Drei Schwer- und elf Leichtverletzte

veröffentlicht am 20.03.2012 um 16:19 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Blaulicht

Hameln (ube). Am Bahnhofskreisel hat sich am Montagmorgen ein Busunfall ereignet, bei dem nach Angaben der Hamelner Polizei drei Erwachsene (33, 48, 61) schwer und mindestens elf Kinder leicht verletzt wurden.

Die Polizei war weder von der Busfahrerin noch von der Omnibus-Zentrale über den Vorfall informiert worden. Die Beamten erfuhren erst fünf Stunden nach dem Verkehrsunfall von einer verletzten Lehrerin (48), was wann und wo passiert war. Die Hamelnerin sei um 13.30 Uhr in die Wache gekommen und habe eine Unfallanzeige erstattet, berichtet  Oberkommissar Jörn Schedlitzki. Durch die Angaben der verletzten Frau kamen umfangreiche Ermittlungen in Gang. Nachdem sie den Unfall geschildert hatte, sei die Hamelnerin stationär im Klinikum aufgenommen worden, hieß es.
Die Polizei schließt nicht aus, dass es noch weitere Verletzte gegeben hat. Bekannt ist inzwischen, dass der Kinderwagen einer bislang noch unbekannten Frau umgekippt und das darin liegende Kleinkind herausgefallen ist. „Die Kollegen haben bereits mit den als schwer verletzt eingestuften Unfallopfern gesprochen. Die Schulkinder müssen aber noch befragt werden“, sagt Schedlitzki.
Die Busfahrerin habe sich bislang nicht zur Sache geäußert. Sie will einen Rechtsanwalt aufsuchen. Gegen die Hamelnerin werde wegen des Verdachts der Unfallverursachung durch Unachtsamkeit oder Vorfahrtverstoß und 14-facher fahrlässiger Körperverletzung ermittelt, sagte Schedlitzki.
Wie es zu dem Busunfall kommen konnte und was passiert ist, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt