weather-image
15°

Bundesliga-Trainerspiel: Mit Wolfsburg auf der Überholspur

veröffentlicht am 04.06.2009 um 17:58 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Trainerspiel

Hameln (kar). Für ihn ist die Fußballsaion 2008/09 außerordentlich erfolgreich verlaufen:  Mit drei Kickern vom Meister Wolfsburg im Kader beweis Arndt Ohm aus Ottenstein beim Bundesliga-Trainerspiel der Dewezet den richtigen Riecher und sicherte sich einen nagelneuen Chevrolet Matiz im Wert von 9390 Euro als Gewinn, der von Auto-Thielmann in Aerzen gesponsert wurde.

Ohms Freude über den Gewinn war riesig: „Ich werde das Auto selbst fahren“, sagte er und gestand: „Mein Wagen ist nämlich schon ein wenig älter ist.“
 Jürgen Schaper erspielte den 2. Platz. Nicht zum ersten Mal. „Herr Schaper ist fast schon so etwas wie ein Dauersieger“, stellte Rolf Grummel, Geschäftsführer von Medien 31, bei der Gewinnübergabe vor der Geschäftsstelle der Dewezet fest. Der Hessisch Oldendorfer freute sich über einen Gutschein im Wert von 1000 Euro vom Hamelner Möbelhaus Tospann. Den 3. Platz belegte Annegret August aus Hameln.  Ihr Preis ist ein Fahrrad im Wert von 500 Euro von B.O.C. 24 in Hannover.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?