weather-image
10°

Ortsbürgermeisterin warnt vor Lärm und Verkehrsproblemen

Bürgerversammlung zum Bahnausbau geplant

Afferde. Vom denkbaren Ausbau der Eisenbahntrasse für den Güterverkehr, über das fehlende Lebensmittelgeschäft im Altdorf bis hin zur Windkraft: An Gesprächsthemen mangelt es in Afferde nicht. Eine neue Plattform für diese Gespräche lieferte jetzt der erste Neujahrsempfang des Afferder Ortsrates. Ein Thema führte Ortsbürgermeisterin Ines Buddensiek zur Eröffnung gleich selbst an: die „Löhner Bahn“. Zum erwogenen Bahnausbau soll es demnächst eine Bürgerversammlung in dem Hamelner Ortsteil geben – der Termin ist noch offen.

veröffentlicht am 11.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 02:21 Uhr

270_008_6923304_hm444_1102.jpg

Autor:

Birgit Sterner und Frank Henke
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zum einen, sagt Buddensiek im Dewezet-Gespräch, fürchtet sie durch künftigen Güterverkehr eine starke Lärmbelästigung. Zum anderen könnte ein Teil Afferdes abgeschnitten werden, „weil alle fünf Minuten die Bahnschranke runtergeht“. Die möglichen Folgen – etwa auch für den Busverkehr – seien den Afferdern wohl noch gar nicht bewusst.

Vertreter der örtlichen Vereine, Institutionen und Firmen trafen im Afferder Sportkrug zusammen. Etwa 40 Gäste waren der Einladung der politischen Parteien gefolgt. „Wir möchten ihnen heute die Möglichkeit zum Austausch geben und gleichzeitig die Gelegenheit nutzen, um uns als Fraktionen vorzustellen und unsere Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten zu erläutern“, sagte die Ortsbürgermeisterin. Buddensiek hoffte auf Gespräche, „die in Zukunft zu vielen positiven Veränderungen im Ort führen könnten“.

Als aktuelle Aktivitäten des Ortsrates erwähnte Buddensiek unter anderem eine Initiative zur Änderung des Bebauungsplanes St.-Monica-Straße für den Bau von Einfamilienhäusern, die Beteiligung an den Planungen des Baus für einen Nahversorger im Altdorf sowie an den Flächennutzungsplanänderungen zur Windenergie. Weiterhin stehen die Beratung zur Situation der Jugendlichen in der Leipziger Straße, die Entwicklung der Kindertagesstätte und die Südumgehung auf der Agenda.

Werner Kramer vom Hamelner Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege war einer der Gäste. Der Afferder lobte die Veranstaltung. „Ich hätte mir allerdings die Anwesenheit wirklich aller Afferder Vereine heute gewünscht“, fügte er hinzu. Gesprächsstoff jedenfalls gab es genug.

Zum Thema Bahnausbau soll in Afferde eine Bürgerversammlung stattfinden.

dpa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt