weather-image
16°

Suedlink, Kuckuck und Hottenbergsfeld als Themen

Bürgerversammlung in Rohrsen

Rohrsen. Jobst-Werner Brüggemann, Ortsvorsteher in Rohrsen, hat für Dienstag, 21. April, zu einer Bürgerversammlung eingeladen. Es soll um verschiedene Themen gehen: Zunächst steht die weitere Entwicklung im Hottenbergsfeld – sowohl, was das Wohnbaugebiet als auch das Gewerbegebiet betrifft – im Mittelpunkt. Außerdem soll es um Fragen gehen, die sich rund um die Pläne zur Stromtrasse Suedlink drehen.

veröffentlicht am 15.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Weiterhin auf der Agenda des Abends steht die Situation am Kuckuck – hier hatte es wie mehrfach berichtet verschiedene Probleme gegeben. Das vierte und letzte von Brüggemann vorgeschlagene Thema soll die Eisenbahnbrücke zur Bundesstraße 217 sein. Angekündigt wird die Teilnahme von Oberbürgermeister Claudio Griese.

Termin: Bürgerversammlung, 21. April, 19.30 Uhr, Dorfgemeinschaftshausred



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?