weather-image
27°
×

Bürgerliste fordert für die Saison ein provisorisches Museum

veröffentlicht am 16.02.2011 um 16:57 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (HW). Unter der Verzögerung für die Neueröffnung des Hamelner Museums will die Bürgerliste weder Einwohner noch Touristen der Rattenfängerstadt leiden lassen. Rieger & Co. fordern deshalb ein Übergangsprogramm "im Eiltempo". Deshalb haben sie gestern einen entsprechenden Antrag ins Rathaus geschickt, der jetzt im Bauausschuss am Donnerstag kommender Woche beraten und verabschiedet werden soll.

 

In Ihrem Antrag schlägt die Ratsfraktion der Bürgerliste eine Ausstellung über die Rattenfänger-Sage und „eine kleine zeitgeschichtliche Darstellung der Stadt Hameln“ vor. „Dafür ist das leer stehende Hochzeitshaus bestens geeignet. Und falls das nicht gehen sollte, kommt auch die ehemalige Rossmann-Filiale am Grünen Reiter infrage. Beides würde die Osterstraße auf jeden Fall beleben“, sagt Albrecht Garbe. „Eile ist geboten; die Saison steht vor der Tür“, begründet Fraktionschef Fritz Rieger.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige