weather-image
×

Bürgerengagement für Baumschutz

veröffentlicht am 31.01.2010 um 18:37 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (CK). Thomas Haeckel möchte gern gemeinsam mit anderen Hamelner Bürgern eine neue Baumschutzsatzung entwickeln. Der Anlieger aus dem Ilphulweg, der sich seit Jahren, vor allem aber gegen Ende 2008, für den Erhalt der dort stehenden fast 100-jährigen Kastanien stark gemacht und als Sprecher der dortigen Anlieger fungiert hatte, fühlt sich ermutigt durch den Teilerfolg, den die Bewohner der Wettorstraße in ihrem Kampf für die dortigen, vom Birnenglanzkäfer befallenen Rotdornbäume errungen haben. Die verbliebenen 23 nämlich dürfen, wie bereits berichtet, vorerst stehen bleiben und werden zwei Jahre lang lediglich beobachtet.
 Haeckel: „Zunächst einmal den engagierten Anwohnern herzlichen Glückwunsch für diesen erheblichen Teilerfolg, den sie mit Unterstützung der Politik erzielen konnten. Aus eigener Erfahrung kann ich einschätzen, wie intensiv und zeitaufwendig Gespräche zu diesem uns allen betreffenden Thema mit Rat und Verwaltung sein können.“ Es sei schon erstaunlich, dass wieder einmal erst mit Unterstützung der Politik Ideen entwickelt worden seien, um im Vorfeld der Kettenmotorsäge zum Beispiel mit ökologischen Schädlingen entgegenzuwirken.
 Dieses Beispiel (und das aus dem Ilphulweg, wo die Kastanien zum Teil auch den letzten Stürmen nicht mehr richtig standgehalten hatten) möchte Haeckel jetzt zum Anlass nehmen, zusammen mit Vertretern der Wettorstraße und eventuell des BUND seine Erfahrungen an die Bürger anderer betroffener Straßenzüge weiterzugeben sowie in einem Arbeitskreis eine Änderung der Baumschutzsatzung zu entwickeln.
 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt