weather-image
34°
×

Bürger sollen beim Parkplatz "Hohe Linden" mitreden

veröffentlicht am 05.09.2012 um 13:39 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Klein Berkel (gro). Ging es im Ortsrat Klein Berkel noch zügig (und einvernehmlich), als der Bebauungsplan „Werkstraße“ (Erweiterung Möbel Heinrich) beraten wurde, so entsponn sich eine längere Debatte beim B-Plan „Hohe Linden“. Denn dort soll ein Parkplatz, überwiegend für Mitarbeiter (80 Fahrzeuge) des Möbelhauses entstehen, was nicht von allen Kommunalpolitikern positiv gesehen wird.
 Dieser Bebauungsplan setzt ein Sondergebiet für Erholungs-, Sport-, Spiel- und Freizeitnutzungen, sowie eine überbaubare Fläche fest, auf der ebenfalls Anlagen für sportliche Zwecke (im Innenbetrieb) zulässig sind. Im Zuge der Erweiterung von Möbel Heinrich, so hieß es, sei die Einstellung neuer Mitarbeiter notwendig, und die brauchen natürlich Parkplätze.  Auf dem Firmengelände an der Werkstraße kann das für die Erweiterung rechtlich erforderliche Angebot von 279 Plätzen allerdings nicht realisiert werden. Daher ist vorgesehen, dieses Angebot mit 80 Plätzen an der Straße „Hohe Linden“ zu schaffen.

Was Ortstrat und Bürger zu diesem Vorschlag zu sagen haben, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige