weather-image
×

Sechs Veranstaltungsorte, einmal Eintritt und viel gute Lektüre

Buchwürmer aufgepasst: Im Februar gibt es wieder eine SpätLeseNacht

veröffentlicht am 10.01.2015 um 12:00 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (sak). Kneipen-Hopping, den abendlichen Wechsel zwischen verschiedenen Kneipen, kennt wohl jeder. Die SpätLeseNacht funktioniert nach einem ganz ähnlichen Prinzip, hat jedoch wesentlich mehr zu bieten: An sechs Orten der Stadt locken ganz verschiedene szenische Lesungen zum Lauschen und Staunen: Bekannte Gesichter lesen aus ihren Romanen, junge Talente stellen ihr Können vor und altbekannte Texte werden neu interpretiert.

Der CW Niemeyer Buchverlag hat, als einer der Initiatoren, zusammen mit den Buchhandlungen von Wedemeyer und Matthias, Radio aktiv, der Stadtbücherei, der Volkshochschule und der Vinothek Vin & Vini ein Programm auf die Beine gestellt, das am Freitag, 13. Februar, zum Lese-Hopping einlädt. Der Clou dabei: Wurde der Eintritt von 10 Euro einmal gezahlt, kann die weitere Lokalität kostenfrei besucht werden.

Die erste Runde der SpätLeseNacht findet von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr statt. Eine kurze Pause bietet dann Gelegenheit, die Lokalität zu wechseln. Weiter geht es von 21 Uhr bis 22 Uhr.

Karten gibt es bei den jeweiligen Veranstaltern und im Ticketshop der Dewezet.

Die Veranstaltungen im Überblick:

  • In der Buchhandlung von Wedemeyer an der Baustraße geht es „Mit Dada und Verve zum Wowo“. Norbert Deide und Ludger Bruns lesen und inszenieren Texte von Friedhelm Kändler. Der Hannoveraner gilt mit seinen dadaistischen Wortspielen als regelrechter Wortakrobat. Auch mit musikalischen Einlagen können die Besucher rechnen.
  • Bei Radio Aktiv geht es nicht nur um Literatur und anregende Gespräche, sondern auch um Essen und Gemütlichkeit. Die Emmerthaler Kulturköche Angelika Wüstenfeld-Schulz, Marita Kalmbach-Ließ, Frank Woltemate und Manfred Wüstenfeld locken mit Fingerfood zu einem entspannten Abend bei Kerzenschein. Diskussions-Thema des Abends: „Beziehungsweise.“ Da maximal 50 Personen am Candle Light Dinner der anderen Art teilnehmen können, wird um eine Anmeldung gebeten. Zusätzlich zum Eintritt müssen fünf Euro gezahlt werden.
  • In der Stadtbücherei an der Pfortmühle wird von den Mitarbeitern Oscar Wildes Märchen „Die Nachtigall und die Rose“ gelesen. In dem Kunstmärchen geht es um eine kleine Lerche, die, in ihrem Willen, einem jungen Studenten zu seinem Liebes-Glück zu verhelfen, den Tod findet. Bei der Veranstaltung „Für einen Kuss – eine musikalische Lesung“ werden Lieder von Hermann van Veen gespielt. Dafür sind Joop van de Pol (Gitarre und Gesang), Andreas Hülsemann (Piano) und Michael Hensel (Baritonsaxofon) dabei.
  • Margarete Stoffregen will in der Buchhandlung Matthias in eine bunte Märchenwelt entführen und bei „Marete erzählt“ einen fantasiereichen Abend bescheren.
  • In diesem Jahr zum ersten Mal dabei: Die Volkshochschule an der Sedanstraße. Bei der „Fortsetzung der Rattenfängersage“ tragen der Migrationsbeauftragte Feyzullah Gökdemir, Ekatarina Heindorf vom Migrationsrat und Rosa Pipitone, Fachbereichsleiterin für Fremdsprachen, Teile aus „Der Rattenfänger in aller Welt“ von Autorin Felicitas Hoppe vor. Im Buch haben Studenten aus aller Welt der Sage um die verschwundenen Kinder ein alternatives Ende gegeben.
  • Zum „Ohren- und Gaumenschmaus in der Vinothek“ können sich Besucher bei Vin & Vini an der Osterstraße begeben. Zwei Autoren des Niemeyer-Verlags führen die Besucher in die weiten Welten ihrer Bücher. Zum einen Autor Micha Krämer aus dem Westerwald: Er sorgt nicht nur mit seinen Texten, sondern auch mit musikalischer Begleitung für Unterhaltung. Als zweite Autorin liest Betti Anders aus ihrem Roman. Gerhard Brauer serviert dazu kleine Köstlichkeiten aus seiner Küche. Um eine vorherige Anmeldung unter 05151/40448 wird gebeten.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt