weather-image
17°

Brutale Morde an der Nordsee: Nené Lénard fesselt ihre Zuhörer

HAMELN. Einen Riecher für kriminelle Machenschaften beweist Nané Lénard mit unheilvollem Unterton in ihrem neuesten Krimi „Friesenlust“. „Meine Morde gestalten sich in jedem Krimi anders“, sagte die Autorin am Mittwochabend im Bürgerhus, wohin die Volkshochschule Hameln-Pyrmont zu einer Lesung unter dem Motto „Starke Frauen“ eingeladen hatte.

veröffentlicht am 09.05.2019 um 19:33 Uhr

Nané Lénard liest aus ihrem neuen Krimi. Foto: kke

Autor:

Karin Kellerer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mehr als 30 Frauen und zwei Männer lauschten den Worten der 54-jährigen gebürtigen Bückeburgerin aus ihrem neuesten heiter-skurrilen Ostfriesenkrimi, der in Neuharlingersiel spielt. Nicht nur die Lesung, sondern auch der Austausch mit den Gästen stand im Mittelpunkt.

Lénard erzählte, sie habe angefangen mit Gedichten, dann kamen Kurzgeschichten, seit 2014 schreibt sie hauptberuflich regionale Krimis. „Ich kann allen Frauen mit auf den Weg geben, durchzuhalten und wenn das Leben noch so ausweglos aussieht. Ich ermutige Sie, Ihren Weg zu gehen, denn starke Frauen sind wir alle. Auch ich habe tiefe Täler durchschritten, wusste aber, es geht wieder bergauf.“ Eines werde Lénard ganz sicher nicht tun: „Kinderkrimis werde ich nie schreiben“, meinte sie, „dafür sind meine Morde zu brutal.“ Nach ihren beiden Reihen „Schatten“ und „Friesen“ könnte sie sich auch gut die Themen Liebe oder Fantasy vorstellen, kündigte die Autorin an.

Petra Bunte etwa war sehr angetan von der Lesung. „Sehr lebendig und spannend gelesen. Auch der Ort der Lesung gefällt mir sehr gut“, so Bunte zum Domizil des Vereins Artes Wesera an der Kupferschmiedestraße. Sandra Schaper pflichtete ihr bei: „Ich habe viele Bücher von Lénard gelesen, aber wenn man sie von der Autorin vorgelesen bekommt, kommen sie doch noch anders rüber.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?