weather-image
×

Bruno Scharf trennt sich von der UFB

veröffentlicht am 12.10.2016 um 14:18 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:24 Uhr

Autor:

Dass politische Gruppierungen aus „Unabhängigen“ heterogene Gruppierungen sind, liegt in der Natur der Sache – jetzt wurden die Meinungsverschiedenheiten innerhalb der UFB Hameln („Die Unabhängigen/Freien – Bürgerliste Hameln) offenbar zu groß. Stefan Schulze ist es, der am Mittwoch schriftlich bekannt gab, dass Bruno Scharf „auf eigenen Wunsch nicht länger Mitglied der UFB ist“. Eine konstruktive Zusammenarbeit sei leider nicht möglich und die UFB sei nicht dazu bereit, in ihrem Namen „die politischen Altlasten des Herrn Scharf aufzuarbeiten“. Scharfs Ziel sei lediglich, mit Hermann Schmidtchen von den Unabhängigen (DU) abzurechnen, wie Schulze gegenüber der Dewezet erklärte. Auf Nachfrage sagte Bruno Scharf, er sei verwundert darüber, dass Schulze die Presseerklärung geschrieben habe. So habe er das noch nicht gesagt, sondern die Trennung nur in Aussicht gestellt, falls man sich nicht einig würde – was wiederum zu Schulzes Verwunderung führt: „Das hat er mir doch gestern Abend noch selbst per Mail geschrieben …!“ Die Mail liegt der Dewezet vor: Darin erklärt Scharf, dass sich die UF aus der UFB zurückzieht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige