weather-image
×

Duell zweier Frauen beim Zwangsversteigerungstermin

Brunnen-Café-Gebäude bleibt für 1,1 Millionen Euro in Familienhand

veröffentlicht am 06.08.2014 um 15:36 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (ant). Es war ein Duell zweier Frauen, das sich am Mittwoch bei der Zwangsversteigerung im Amtsgericht abgespielt hat. Juliane Mensing gegen Xia Yongli, Familienangehörige gegen externe Investorin. Am Ende kullern die Tränen über Mensings Wangen, sie hat das Gebäude des Brunnen-Cafés ersteigert. Für 1 150 000 Euro. Es sind Tränen der Freude und der Erleichterung. „Das war ich meinen Eltern schuldig“, sagt Mensing, „es hat ja eine Tradition“. Das Gebäude am Pferdemarkt bleibt damit in der Familie – vorher hatte es Mensings Bruder gehört.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt