weather-image
11°
×

Brückensperrung sorgt für Verkehrschaos

veröffentlicht am 07.09.2011 um 17:43 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Hameln (ni). Die Vollsperrung der Behelfsbrücke hat gestern für ein Verkehrschaos in Hameln gesorgt. Im Klütviertel ging zeitweilig gar nichts mehr. Die Verwaltung ist daran nicht ganz unschuldig.

Pressesprecher Thomas Wahmes räumt im Zusammenhang mit der Brückensperrung "gewisse Versäumnisse ein". Durch Schilder, die schon in Emmerthal und am Hemeringer Kreisel auf den Engpass in Hameln hingewiesen und als Ausweichrouten den Weg über Hessisch Oldendorf und die Emmerthaler Brücke empfohlen hätten, hätte ein Teil des Verkehrs umgelenkt und die Thiewallbrücke in Hameln entlastet werden können, sagt Wahmes. Doch an eine solche Beschilderung hatte im Rathaus offenbar niemand gedacht, weshalb sie sich jetzt auch nicht auf die Schnelle nachholen lässt. Laut Wahmes müssen die Schilder nämlich "erst noch hergestellt werden". 

Die Hamelner Öffis haben auf das Chaos prompt reagiert: Bis einschließlich Freitag meiden sie tagsüber den Breiten Weg, wenn sie vom Schulzentrum West in Richtung Bahnhof oder Klein Berkel fahren und weichen auf die Klütstraße aus.

 

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt