weather-image
22°

Diskussion um neue Wegweiser ganz im Zeichen des Wahlkampfs / Politik hatte der Gestaltung einst zugestimmt

Bronzeratten: Rund statt eckig, groß statt klein?

Hameln. Wenn Ralf Wilde nicht bereits graue beziehungsweise fast weiße Haare hätte – er könnte sie spätestens jetzt bekommen. Denn das Thema, mit dem die Politik den städtischen Fachbereichsleiter Umwelt zurzeit löchert, ist weder bedeutungsschwanger noch richtungsweisend für die Zukunft dieser Stadt. Und doch – es wird zurzeit heiß diskutiert. Es geht um die bronzene Rattenspur im bereits sanierten Teil der Fußgängerzone, die Touristen auf den richtigen Weg bringen soll. Und die nicht uneingeschränkt Gefallen findet bei den Hamelner Kommunalpolitikern.

veröffentlicht am 30.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 03:21 Uhr

270_008_4754736_hm204_3008.jpg

Autor:

Christa Koch
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

So haben die Grünen zwei Anfragen an die Verwaltung gestellt: In der ersten möchten sie wissen, ob es eine praktikable Lösung gibt, die jetzt neu verlegte hochwertige Rattenspur in der Fußgängerzone durch einen helleren und damit besser sichtbaren Mörtel rund um die Spur besser ins Blickfeld zu rücken und ob sich so eine Lösung auch für weitere Bauabschnitte durchsetzen könnte. Zur Begründung heißt es, Touristen und Bürger hätten Kritik daran geübt, dass die neue Spur nicht klar zu erkennen sei und deshalb ihren Zweck, nämlich die Wegführung durch die Fußgängerzone, nicht erfüllen kann. Durch einfache Maßnahmen wie helleren Mörtel, so die Grünen, könnte man die Spur in die noch bevorstehenden Sanierungsarbeiten besser integrieren.

Kreuz und quer durch die Fraktionen gehen die verschiedenen Auffassungen. „Das ist ein Bürgerthema“, glaubt etwa Thomas Meyer-Hermann (CDU) und wünscht sich die Bronzeratten im Übrigen größer, Rüdiger Zemlin (FDP) hingegen hält es für besser, wenn die Bronzeratten rund statt eckig wären. Noch hat keiner vorgeschlagen, sie oval zu gestalten – dabei würde der Begriff des „Rumeierns“ damit vielleicht eine ganz neue Bedeutung bekommen. Fritz Rieger (Bürgerliste) spricht angesichts dessen ausnahmsweise ein großes Wort gelassen aus, nämlich das von der Lächerlichkeit, in die sich die Politik seiner Ansicht nach mit dieser Diskussion begibt. Sein Mitstreiter Albrecht Garbe hingegen ist von einem überzeugt: „Gäbe es die Kommunalwahl nicht, gäbe es jetzt auch diese Debatte nicht.“

Fachbereichsleiter Wilde jedenfalls rauft sich mittlerweile die Haare. Weist darauf hin, dass die Formen bereits teuer bezahlt worden sind. Dass größere Quadrate im Winter sicher alles andere als rutschfest seien. Und dass im Übrigen der Hamelner Rat ihrer Gestaltung einst zugestimmt habe.

Ob groß, ob klein, ob rund, ob eckig – um die Spur aus Bronzeratten gibt es erneut Streit.

Foto: Wal



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?