weather-image

Regiment hat bereits 300 Mann verloren / Stadt kooperiert mit Bundesbehörde

Britenabzug schon im Gange

Hameln. Die in Hameln stationierten Briten setzen alles daran, den für Ende 2014 geplanten Abzug zu realisieren. Um das Ziel erreichen zu können, hat das Militär eine außergewöhnliche Maßnahme beschlossen: Der 23. amphibische Pionierzug, der aus 57 Soldaten und fünf Zivilbeschäftigten besteht, wird für drei Jahre in der Herzog-von-Braunschweig-Kaserne des Pionierbataillons 130 der Bundeswehr untergebracht. Die Soldaten werden von Hameln nach Bielefeld ziehen und pendeln müssen. Grund: Die „technische Infrastruktur“ am künftigen Standort Halton bei Lancaster im Nordwesten Englands wird voraussichtlich erst 2017 fertiggestellt sein. Es sei zu teuer, für 57 Soldaten ein so großes Areal wie die Linsingen-Kaserne weiterzunutzen, erklärt Mike Whitehurst von der 1. Britischen Panzerdivision. „Das macht keinen Sinn.“

veröffentlicht am 15.01.2014 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 10.10.2017 um 10:50 Uhr

270_008_6855756_hm107_1601.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt