weather-image
10°
×

Breitband: Stadt gibt Aufgaben an Landkreis ab

veröffentlicht am 26.08.2016 um 11:58 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:25 Uhr

Autor:

Lars Reinecke (Linke) warf indes die Frage auf, welchen Stellenwert die Digitalisierung bei der Stadtverwaltung einnehme. Aus seiner Sicht eine eher geringe. Als Belege nannte er die langsame Umsetzung des Ratsbeschlusses, dass in Neubaugebieten standardmäßig Breitbandinfrastruktur zu schaffen sei, sowie den fehlenden Willen, WLAN für die Innenstadt zu schaffen. „In Bad Pyrmont gibt es 40 Router von Freifunk, in Hameln nur vier. Die Stadt überlegt noch, welches Modell sie einsetzen will und bei den Stadtwerken grübeln sie über eine Werbe-Variante“, ärgerte sich Reinecke. „Eine gute Internetverbindung ist ein Standortfaktor. Deshalb fühle ich mich beim Landkreis besser aufgehoben.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt