weather-image
11°

Fünf Feuer in 24 Stunden / Haben drei Männer etwas damit zu tun?

Brandserie – Polizei fahndet

Hameln. Nach einer Serie von Bränden fahndet die Polizei nach den Tätern – innerhalb von nur 24 Stunden musste die Hamelner Feuerwehr fünfmal zu Löscheinsätzen ausrücken. An der Karlstraße und am nahe gelegenen Berliner Platz waren in der Nacht von Montag auf Dienstag zwischen 22 Uhr und 2.30 Uhr an drei Stellen Gelbe Säcke angezündet worden. An Gebäudefassaden und vermutlich auch an einem Stromverteilerkasten seien Schäden entstanden, berichtet Oberkommissar Jens Petersen. An der Heiliggeiststraße brannte am Abend ein Container; am Pferdemarkt stand wenige Minuten später ein Mülleimer in Flammen. Anwohner der Karlstraße und ein Mitarbeiter der Stadtsparkasse schnappten sich Pulverlöscher, verhinderten vermutlich Schlimmeres.

veröffentlicht am 02.01.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 14:01 Uhr

270_008_7657681_hm305_Braende_ube_0201.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ob alle Feuer auf das Konto derselben Täter gehen, ist unklar. Zumindest in der Südstadt dürften aber dieselben Zündler am Werk gewesen sein. Die Ermittler prüfen derzeit, ob es einen Zusammenhang mit einem weiteren nächtlichen Vorfall gibt. Fahndern waren in der Tatnacht drei junge Männer (20 bis 22 Jahre alt) aus Hameln und Emmerthal aufgefallen. Sie sollen am frühen Dienstagmorgen ohne Grund auf der Kaiserstraße einen Feuerlöscher entleert haben. „Wer so etwas tut, macht Geräte, die im Notfall Leben retten können, unbrauchbar. Das ist kein Dummejungenstreich“, sagt Petersen. Eine solche Straftat werde mit bis zu zwei Jahren Haft oder mit Geldstrafe bestraft. Unbekannt ist, woher der Feuerlöscher stammt. Die Polizei sucht zu allen Straftaten Zeugen, Telefon: 05151/933-222.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt