weather-image
24°
Schon wieder weg …

Booker verlässt Sumpfblume nach sieben Monaten

HAMELN. Die Verbindung währte nicht lange: Nach nur sieben Monaten gibt Christoph Kiamann seinen Job als Booker in der Sumpfblume auf. Zu der genauen Ursache wollte sich keiner äußern.

veröffentlicht am 07.06.2017 um 13:38 Uhr
aktualisiert am 07.06.2017 um 14:19 Uhr

C. Kiaman. Foto: Dana
Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Anfang des Jahres stellte sich Christoph Kiaman als neuer Booker des Kulturzentrums Sumpfblume samt geplantem Programm der Öffentlichkeit vor. Im November hatte er seinen Job bei der Sumpfe angetreten, gut sieben Monate später ist er schon wieder verschwunden.

Die Hintergründe des schnellen Endes sind den Akteuren bekannt – die behalten sie aber für sich. Die offizielle Stellungnahme der Geschäftsführerin der Sumpfe, Linda Meier, lautet lediglich: „Für uns kam das Ausscheiden von Herrn Kiaman sehr überraschend und unerwartet. Zu der Personalangelegenheit an sich kann ich der Presse nichts sagen.“

Christoph Kiaman selbst ist für die Dewezet nicht zu erreichen, Anfragen sind bislang unbeantwortet geblieben.

Linda Meier hat es nun erneut mit der Vakanz dieser für ein Veranstaltungshaus zentralen Position zu tun. Bevor Kiaman nach Hameln gekommen war, war die Stelle einige Monate lang unbesetzt gewesen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare