weather-image
25°
×

Bombendrohung im Amtsgericht - Entwarnung am Nachmittag

veröffentlicht am 12.03.2015 um 15:29 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (ube). Nach einer telefonischen Bombendrohung ist das Amtsgericht Hameln am Donnerstagmittag geräumt worden (Dewezet-Online berichtete im Live-Ticker) . Um 11.50 Uhr hatte eine Mitarbeiterin im Amtsgericht einen Anruf erhalten. Ein Mann kündigte an, dass im Gericht  nach Ablauf einer bestimmten Zeit "eine Bombe hochgehen" würde. „Der Direktor des Amtsgerichts hat nach Bekanntwerden der Drohung die sofortige Räumung des Gebäudes eingeleitet“, sagte Oberkommissar Jens Petersen. Sie sei „ruhig und geordnet“ abgelaufen. Polizeikräfte umstellten das Gebäude und besetzten alle Ein- und Ausgänge des geräumten Objekts. Sprengstoffspürhunde durchsuchten mit Polizeikräften das Gebäude: Eine Bombe oder ein ähnlich gefährlicher Gegenstand wurde nicht entdeckt. Der Einsatz wurde um 14.50 Uhr beendet. Gegen den noch unbekannten Anrufer wird nun wegen der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhen von Straftaten ermittelt.

3 Bilder
Bombendrohung am Amtsgericht - Hunde finden keinen Sprengstoff. Fotos:ube


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige