weather-image
×

Bösche ist weg - sein Stuhl bleibt vorerst leer

veröffentlicht am 02.01.2012 um 12:39 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (CK). Stadtmanager Oliver Bösche hat nach sechs Monaten seinen Vertrag in Hameln „in gegenseitigem Einverständnis“ gelöst und die Stadt wieder verlassen. Wie geht es nun weiter? Auf diese Frage gibt es noch keine Antwort - auch über die „Interimslösung Wolfgang Kaiser“ ist bisher nichts entschieden.

Wie berichtet, war Wolfgang Kaiser, der frühere Hamelner Fachbereichsleiter Planen und Bauen, als vorübergehender Amtsinhaber ins Gespräch gekommen. Für diesen Übergang hatten sich CDU, Grüne und der Unabhängige bei einer Klausurtagung ausgesprochen. Auch Kaiser selbst hatte sich nicht abgeneigt gezeigt.

Das war etwa Mitte Dezember, seither: Still ruht der See. Wolfgang Wellner etwa, der Vorsitzende des Stadtmarketingvereins, befindet sich im Urlaub. Und erst am kommenden Dienstag, so Schoormann, werde dieses Thema im HMT-Unterausschuss Stadtmarketing behandelt. Gleichwohl ist man hinter den Kulissen offenbar nicht untätig: Wie Geschäftsführer Harald Wanger bestätigt, ist die Position des/der Geschäftsführer/in Stadtmarketing HMT deutschlandweit im Fachmagazin CIMAdirekt in der Januar-Ausgabe ausgeschrieben, und zwar zur „baldmöglichen“ Besetzung. Die Besetzung der Position werde dann satzungsgemäß von den HMT-Gremien, letztlich der Gesellschafterversammlung vorgenommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt