weather-image

Pflanzenprogramm soll Überleben von Insekten sichern

Blühende Landschaften in Hameln?

HAMELN. Die Vereinten Nationen warnen vor einem riesigen Artensterben mit verheerenden Folgen für die Menschheit (wir berichteten). Aber was tun, um diesem Schreckensszenario Einhalt zu gebieten? Ein Schritt kann darin bestehen, unmittelbar vor der eigenen Haustür verstärkt für Lebensräume, sprich blütenreiche Grünflächen für Insekten zu sorgen. Die Hamelner Stadtwerke haben kürzlich, wie berichtet, gemeinsam mit Landwirten aus dem Weserbergland neue Blühstreifen auf rund 36 000 Quadratmetern angekündigt. Die Stadt Hameln will nun den nächsten Schritt machen. Ein sogenanntes „Blühpflanzenprogramm“ sieht dafür verschiedene Maßnahmen vor:

veröffentlicht am 08.05.2019 um 16:28 Uhr
aktualisiert am 08.05.2019 um 21:10 Uhr

Die heimische Hummel gilt nicht nur als ausgezeichneter Bestäuber, sondern auch als gefährdet. Blütenreiche Grünflächen können ihr Überleben sichern. Foto: Dana
Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt